Es gab mancherlei Wege, wie er den Menschenkindern das kundtat, was gut ist

(Bild: Quelle)

Mormon führt weiter aus: „Und siehe, es gab mancherlei Wege, wie er den Menschenkindern das kundtat, was gut ist; und alles, was gut ist, kommt von Christus; sonst wären die Menschen gefallen, und es könnte ihnen nichts Gutes zukommen.“ (Mormon 7:24).

Es gab mancherlei Wege, wie er den Menschenkindern das kundtat, was gut ist. Mormon erklärt, dass Gott und Jesus Christus unterschiedliche Informationskanäle nutzten, um uns Menschen das was gut ist mitzuteilen.

Das führt zu der Überlegung, weshalb nutzten Gottvater und sein Einziggezeugter im Fleisch `mancherlei Wege´, mancherlei `Vermittlungskanäle´? Die Antwort liegt in der Tatsache, dass wir Menschen auch `mancherlei Lernkanäle´ haben, und je mehr davon angesprochen werden, desto höher ist unser Lernerfolg. Was ist nun ein `Lernkanal´? Es ist der Weg, über den wir Informationen aufnehmen. Welche Lernkanäle haben wir? Der am häufigsten genutzte und auch wirksamste Lernkanal ist der visuelle, das Sehen. Nicht umsonst heißt es: „Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“. Der zweithäufigste ist der auditive, das Hören. Des Weiteren lernen wir auch über den Tast- (Haptik), den Geruchs- (Olfaktorisch) und den Geschmackssinn (Chemosensorisch). Ich lerne, wenn ich erfolgreich Lernen oder Vermitteln möchte, muss ich soviel dieser fünf Sinne wie möglich nutzen.

Welche Kanäle hat Jesus Christus genutzt, um Evangeliumsgrundsätz zu vermitteln?

findechristus.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code