Wie ist es möglich, dass ihr alles Gute ergreifen könnt?

(Bild: Quelle)

Mormon leitet nun mit einer Frage auf einen weiteren Evangeliumsgrundsatz über: „Und nun, meine Brüder, wie ist es möglich, dass ihr alles Gute ergreifen könnt? 21 Und nun komme ich zu dem Glauben, von dem ich gesagt habe, dass ich darüber sprechen will; und ich will euch den Weg sagen, wie ihr alles Gute ergreifen könnt.“ (Moroni 7:20-21).

Wie ist es möglich, dass ihr alles Gute ergreifen könnt? Mormon hatte bis jetzt seine Rede, wohl in einer Führerschaftsversammlung in der neu errichteten Synagoge, eingeleitet mit der Einladung, in die Ruhe des Herrn einzugehen, danach forderte er auf, mit wirklichem Vorsatz zu beten, um dann darüber zu sprechen, dass der Geist Christi dazu befähigt, Gut und Böse zu unterscheiden.

Nun leitet er mit der Frage, wie es einem möglich ist alles Gute zu ergreifen, über zu seinem Hauptthema, dem Glauben. Offensichtlich geht es ihm wohl nicht hauptsächlich darum, wo wir das Gute finden, sondern eher wie wir es in unser Leben einbauen. Im weiteren Verlauf seiner Rede werden wir sehen, dass er eine Aufforderung zum Handeln ausspricht, nämlich, `an allem Guten festzuhalten´ (Moroni 7:28). Es geht ihm also nicht unbedingt darum, wo wir lernen, sondern eher darum, `wie werden wir das Gute tun´! Für ihn liegt die Antwort im `Glauben´, über den er nun spricht.

Was ist für dich das Wichtige, nachdem du einen wahren Grundsatz erkannt hast?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code