Darum flehe ich euch an, Brüder, im Licht Christi eifrig zu forschen

(Bild: Quelle)

Und nun folgt eine flehentliche Bitte Mormons an seine Zuhörer im Kontext seines gelehrten Evangeliumsgrundsatzes (Mormon 7:12-13): „Darum flehe ich euch an, Brüder, damit ihr Gut von Böse unterscheiden könnt; und wenn ihr alles Gute ergreift und es nicht verwerft, dann seid ihr gewiss ein Kind Christi.“ (Moroni 7:19).

Darum flehe ich euch an, Brüder, im Licht Christi eifrig zu forschen. Was hat es mit dem `Licht Christi´ auf sich? Zunächst einmal bedeutet `Licht´, dass man Dinge sehen, erkennen kann. Im Gegensatz dazu kann ich in Finsternis nichts sehen, ich werde ohne Erkenntnis sein. Der Schriftenführer definiert das `Licht Christi´ als eine `göttliche Energie, eine Macht oder einen Einfluss, der von Gott durch Christus ausgeht, und allem Leben und Licht gibt´. Dieses Licht Christi kann uns Menschen helfen Evangeliumswahrheiten zu verstehen. Es darf nicht mit dem `Heiligen Geist´ verwechselt werden, denn es ist keine Person, sondern ein von Gott kommender Einfluss, der den Menschen darauf vorbereitet, den Heiligen Geist zu empfangen. Um es verständlicher zu machen, wird uns gesagt, dass eine Erscheinungsform des Lichtes Christi unser Gewissen ist, das einem jeden Menschen hilft zwischen Gut und Böse zu wählen (lies hier).

Nun fordert Mormon seine Zuhörer auf, „… im Licht Christi eifrig zu forschen …“ mit der Begründung, dass man dadurch in die Lage versetzt werden würde, `Gut von Böse´ unterscheiden zu können. Warum? Weil dadurch unser Evangeliumsverständnis erweitert und unser Gewissen empfindsamer wird. Weiter sagt er noch, dass wir, wenn wir das tun, und alles Gute ergreifen, `ein Kind Christi´ sind. Wir sind zwar alle Geistkinder unseres himmlischen Vaters, Gott Vater, aber dadurch werden wir auch noch Kinder von unserem `Fürsprecher beim Vater´ (1. Johannes 2:1), Jesus Christus (Ether 3:14). Ich lerne, wenn ich durch eifriges Forschen `alles Gute ergreife und nicht verwerfe´, ich `ein Kind Christi´ bin! Was kann es erstrebenswerteres geben?

Was denkst du, inwiefern wir Kinder Christi sein können?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code