Höre auf die Worte Christi, deines Erlösers

Sind Kleinkinder überhaupt in der Lage zu sündigen?
(Bild: Quelle)

Mormon, der Vater Moronis, und Prophet des Herrn, hatte diesen in einer wichtigen Angelegenheit um Antwort gebeten. Diese hat er auch erhalten (Moroni 8:7) und teilt sie seinem Sohn in diesem Brief an ihn mit: „Höre auf die Worte Christi, deines Erlösers, deines Herrn und deines Gottes. Siehe, ich kam in die Welt, nicht um die Rechtschaffenen zur Umkehr zu rufen, sondern die Sünder; die Gesunden brauchen keinen Arzt, sondern die, die krank sind; kleine Kinder aber sind gesund, denn sie sind nicht fähig, Sünde zu begehen; darum ist in mir der Fluch auf Adam von ihnen genommen, sodass er keine Macht über sie hat; und das Gesetz der Beschneidung ist in mir abgeschafft.“ (Moroni 8:8).

Höre auf die Worte Christi, deines Erlösers. Offensichtlich bekam Mormon auf seine Frage vom Herrn eine ausführliche Antwort und Erklärung bezüglich der Taufe kleiner Kinder, und gibt sie seinem Sohn in diesem Brief an ihn wieder.

Die Antwort des Herrn Jesus Christus beginnt mit der Aussage, dass nicht die `Gesunden des Arztes bedürfen, sondern die Kranken´. Diese Aussage tätigte der Herr auch gegenüber den Schriftgelehrten und Pharisäern, die sich darüber aufregten, dass Christus mit seinen Jüngern und vielen Zöllnern (die waren verhasst, weil sie oftmals das Volk `übers Ohr hauten´) und `Sündern´ zusammen im Haus des Zöllners Levi an einem Tisch speisten. Er antwortete ihnen: „Nicht die Gesunden bedürfen des Arztes, sondern die Kranken. Ich bin nicht gekommen, um Gerechte zu rufen, sondern Sünder.“ (Matthäus 2:17). Mormon schreibt weiter, dass der Herr ihm klarmachte, dass kleine Kinder `gesund´ sind und der Herr gab auch die Begründung warum dies so ist: „… kleine Kinder aber sind gesund, denn sie sind nicht fähig, Sünde zu begehen;“ und deshalb der Fluch der auf Adam lag, und damit auch auf all seinen Nachkommen, von ihnen genommen wurde. Ich lerne, kleine Kinder haben noch nicht den Stand eines `natürlichen Menschen, der ein Feind Gottes ist´ (Mosia 3:19) erreicht. Diesen beginnen sie erst zu erreichen, wenn sie verständig geworden sind und somit für ihr Tun Verantwortung übernehmen müssen. Bis zu diesem Alter hat der Teufel keine Macht über sie und kann sie nicht versuchen (Lehre und Bündnisse 29:46-47). Und dieses Alter hat der Herr auf acht Jahre festgelegt (Lehre und Bündnisse 68:25-27). Außerdem weist Christus Mormon noch darauf hin, dass das `Gesetz der Beschneidung´ – welches der theologischen Begründung der Kindertaufe diente (mit dem achten Tag trat ein jüdischer Junge in den `Alten Bund´ ein; siehe 1. Mose 21:4 und Kolosser 2:11) -, in ihm abgeschafft worden ist.

Warum sind kleine Kinder vor ihrem Alter der Verantwortlichkeit nicht `verloren´ und bedürfen der Taufe nicht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code